Expandmenu Shrunk


Maple Leaf

Die Maple Leaf Goldmünze stammt aus Kanada und zählt neben dem Wiener Philharmoniker, dem American Eagle, sowie dem Krügerrand, zu den beliebtesten und am weitesten verbreiteten Goldanlagemünzen der Welt. Ihr Name stammt aus dem englischen und steht für das charakteristische Blatt des Zucker-Ahorns.

Die kanadische Maple Leaf Goldmünze zählt nicht nur zu den beliebtesten, sondern auch zu den ältesten geprägten „neuen“ Anlagemünzen. Seit 1979 wird sie in der Prägeanstalt Royal Canadian Mint geprägt. Bis 1982 besaß die Münze einen Feingehalt von 999/1000. Ab 1982 wurde der Feingehalt sogar nochmals gesteigert, sodass die Maple Leaf Münze eine der ersten Anlagemünzen mit einer beinahe absoluten Reinheit war – 999,9/Feingehalt. Dies bedeuted, dass auf 1000g Gold lediglich 0,1g an Fremdstoff kommen – viel reiner geht es in diesem Fall nicht mehr.

Die Maple Leaf Münze besitzt seit 1979 ein immer gleich bleibendes Motiv. Auf der Vorderseite, welche verantwortlich für deren Bezeichnung ist, ist ein Ahornblatt abgebildet. Auf der Rückseite befindet sich ein Porträt von Königin Elisabeth II.

Aktuell gibt es Maple Leaf Goldmünzen in fünf verschiedenen Größen. Die älteste Stückelung ist die 1 Unzen Form – seit 1979 – Nennwert 50 CAD. Ab dem Jahr 1982 wurden die 1/10 Unze – Nennwert 5 CAD – sowie die 1/4  Unze – Nennwert 10 CAD geprägt, bevor 1986 noch zusätzlich die 1/2 Unze – Nennwert 20 CAD ins Sortiment aufgenommen wurde. Die jüngste Prägegröße stellt die 1/20 Unze, mit einem Nennwert von 1 CAD dar, welche erst seit 1993 geprägt wird.

In Kanada stellen die Maple Leaf Münzen ein offizielles Zahlungsmittel dar. Aufgrund des aktuellen Goldpreises und der relativ geringen Nennwerte ist dies jedoch vernachlässigbar.

Auch bei den Maple Leaf Goldmünzen gibt es einige Besonderheiten. So wurde im Jahr 1994 einmalig, die beinahe Unbekannte Stückelung 1/15 Unze geprägt. Aufgrund ihrer kurzen Prägezeit und ihrer ungewöhnlichen Stückelung ist diese bei Münzsammlern noch sehr begehrt.

Seit 2007 werden immer wieder – teilweise jährlich Spezialeditionen mit einer sehr geringen Auflage geprägt. Zum Beispiel wurde 2007 erstmalig eine Maple Leaf Münze mit einem anderen Motiv gedruckt – anstelle eines Ahornblattes waren hierbei drei Ahornblätter aufgedruckt.

Ebenfalls im Jahr 2007 wurden fünf Stück 100kg Goldmünzen – mit einem Nennwert von 1 Million CAD geprägt / gegossen. Ihre Auflage betrug lediglich fünf Stück. Eine davon befand sich im Besitz der AvW Invest Ag, welche aufgrund ihres Konkurses, im Jahr 2010 für 3,27 Millionen Euro versteigert wurde. Das spanische Edelmetall Handelshaus ersteigerte diese. Eine weitere Münze ist im Besitz der britischen Königin Elisabeth II, zwei befinden sich in den arabischen Emiraten und eine in Privatbesitz.

Maple Leaf



Comments are closed.